Auch wenn wir immer wieder eingeredet bekommen, dass ja große Initiativen zum Netzausbau am Laufen sind, ist die Verfügbarkeit von Internet mit hohen Bandbreiten nach wie vor lange nicht da, wo sie eigentlich sein müsste. Da ist es doch praktisch, dass mit dem Kabelanschluss, ursprünglich fürs Fernsehen gesetzt, bereits ein fertig ausgebautes Netz existiert, das hohe Bandbreiten ermöglicht. Internet über Kabel ist aber nicht nur dann eine gute Option, wenn der Netzausbau ansonsten schlecht ist. Durch den oftmals recht niedrigen Preis ist Kabel-Internet/Kabel-DSL meist auch dann attraktiv, wenn über die normale Telefonleitung eine Alternative wie VDSL theoretisch verfügbar wäre.

Funktioniert Kabel-Internet bei mir?

Falls Sie sich jetzt fragen, ob Ihr Kabelanschluss auch für Internetverbindungen genutzt werden kann, können wir Sie beruhigen. Sofern ein Kabelanschluss vorhanden ist, der funktioniert, kann er auch hierfür verwendet werden. Es ist ggf. ein Adapter notwendig, wenn die Dose zu alt ist und keinen Anschluss für Datenverbindungen hat, aber dieser wird von den meisten Anbietern sogar mitgeliefert. Selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte, ist das Verbundstück leicht aufzutreiben und nicht wirklich teuer.

Woher bekomme ich Kabel Internet?

Es gibt eine Vielzahl von Anbietern für Kabel Internet. Damit Sie einen guten Überblick bekommen, sind in der folgenden Tabelle Tarife verschiedener Anschlussarten einander gegenübergestellt:

Wie schnell ist Internet über Kabel?

Die Übertragungsraten, die sich mit Kabel Internet erzielen lassen, liegen deutlich höher als bei normalem DSL. Es lassen sich im Idealfall bis zu 200 Mbit/s im Downstream erreichen, was 12 Mal so schnell ist wie beim klassischen DSL 16.000. Dieses Maximum auszureizen, das wird sich nur für die wenigsten Anwender wirklich lohnen. Im Normalfall sollten 32 Mbit/s mehr als ausreichend sein.

Welche Nachteile hat Kabel Internet?

Es gibt eigentlich kaum einen großen Nachteil, wenn man sein DSL über den Kabelanschluss bezieht. Hat man eine alte Kabelbuchse ohne Datenstecker und muss einen Adapter verwenden, kann man logischerweise nicht gleichzeitig den TV einstöpseln. Aber sofern man keinen Adapter verwenden muss, lassen sich Internet und TV bequem gleichzeitig betreiben. Das einzige andere Szenario, in dem sich ein Nachteil ergibt: Sie legen Wert darauf, dass Ihr Telefon nicht über VOIP (Voice over IP) läuft, sondern über den klassischen Telefonanschluss. Dann ist natürlich parallel zum Kabelanschluss ein zusätzlicher Vertrag fürs Telefon fällig.

Welche Anbieter für Kabel Internet gibt es?

Im Vergleich zu anderen DSL-Anschlussarten gibt es beim DSL über Kabel deutlich mehr kleine, regionale Anbieter. Diese werden zwar im Moment nach und nach aufgekauft, aber insgesamt entsteht dadurch eine ziemlich gute Auswahl an Tarifen, bei denen für jedes Anforderungsprofil etwas dabei sein dürfte.